Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
 

0 - Fritzi von Amur
0 - Fritzi von Amur
Vorheriges Bild:
! Urheberschaft  
 Nächstes Bild:
00 - Win Color Vinny vrch

            

0 - Fritzi von Amur
Beschreibung: Diese knuffige, ihre Welpen sehr gut bewachende und umsorgende Hündin ist die Mutter unseres Kolja.
Bei unserem ersten Besuch war der Wurf gerade zwei Wochen alt und das ließ Fritzi, entgegen ihrem sonstigen Wesen etwas unnahbar erscheinen. Wir sind ja auch nur Besucher, gehören nicht zu ihrem Rudel. Vielleicht ahnte sie auch schon, was unsere "gierigen" Blicke zu bedeuten haben? Wie es auch sei, sie, Fritzi, wird sich damit in zwei, drei Wochen abgefunden haben denn dann werden die Welpen zusehends schrittweise entwöhnt, die Zapfstellen verlieren ihre jetzige Ergiebigkeit das ist auch gut so, damit die Hündin nicht zuviel Substanz verliert. Ja, Milchproduktion ist sehr energieaufwendig und gerade bei Hund und Katze jeder Größe hat die Milch einen enorm hohen Fett- und Nährstoffgehalt, kein Vergleich mit der weißlichen Soße aus dem Supermarkt, damit die Welpen möglichst schnell die kritische Nesthockerphase der völligen Hilflosigkeit (blind, taub, lahm) überwinden können. Das wird ab der 5. Lebenswoche zunehmend deutlich erkennbar: statt sich nur auf dem dicken Bauch vorzuschieben, sind die Gliedmaßen inzwischen in der Lage - wortwörtlich! - den kleinen Körper zu tragen. Neben der erfolgten Kräftigung des Skelettes, befindet sich das gesamte "Tragwerk" nun wirklich unter dem Bauch wohingegen es beim Neugeborenen "irgendwo seitlich montiert" zu sein scheint. Wegen dieser besonderen Körperarchitektur können die Extremitäten ausschließlich als eine Art Flossen benutzt werden. Eine überaus sinnvolle Konstruktion hat da die Evolution hervorgebracht :-)

Das alles weiß Fritzi natürlich auch ;-) Irgendwie jedenfalls, nur in Worte fassen kann sie es nicht. Doch sie verhält sich exakt so, wie es der Situation angepaßt ist und damit unterstützt sie - wie jede andere Tiermutter auch - die bestmögliche Entwicklung ihrer Nachkommenschaft.

Wir freuen uns auf Kolja und auf ein Wiedersehen mit Fritzi - sie wird dann schon etwas entspannter auf uns reagieren.

Schlüsselwörter:  
Datum: 25.10.2012 10:22
Hits: 1996
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 19.4 KB
Hinzugefügt von: von Amur


Autor: Kommentar:
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.



 


Impressum & Kontakt: Team SZS
Layout & Design: Copyright © 2010 SZS